Wie funktioniert der Nachteilsausgleich in der Prüfung?

ausreichend freie Plätze

Gebühren

kostenlos

Unterricht

04.10.2022
17:00- 18:30 Uhr
Abend
Lehrgangsdauer 2 Std.

Lehrgangsort
Mehringdamm 14
10961 Berlin
Raum 504 BW
Ansprechpartner/in
Georg Elfinger
Tel. +49 30 25903 379
elfinger--at--hwk-berlin.de
Unsere Servicezeiten

Mo. - Do. 08:00 - 16:00 Uhr
Fr. 08:00 - 13:00 Uhr

Unverbindliche Anfrage

Angebotsnummer 103365-0

Inhalt: 

  • Gut organisiert in die Prüfung - rechtzeitig an den Nachteilsausgleich gedacht? 

  • Beispiele für individuellen Nachteilsausgleich in dualen Ausbildungsprüfungen 

  • Wie und wohin geht der Antrag auf den Nachteilausgleich? 

  • notwendige Nachweise 

Hinweis: Ein Nachteilsausgleich in der Prüfung ist nicht möglich, wenn die deutsche Sprache neu erworben werden muss oder musste. 

Dieser Workshop wird von der Inklusionsberatung der Handwerkskammer organisiert.

 (E-Mail: inklusion@hwk-berlin.de)

Das Projekt Beratungsstelle Inklusion im Handwerk wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

Ziel

Informationsveranstaltung.

Zielgruppe

Auszubildende im Handwerk.

Information

Die Prüfungen stehen früher oder später an. Du hast eine Behinderung, chronische Erkrankung oder Lese-Rechtschreibschwäche? Was kannst du tun, wenn du in der Prüfungssituation Unterstützung brauchst? Hier erfährst du, wie du einen Nachteilsausgleich für deine Prüfungen beantragen kannst.

Abschluss

Kursteilnehmer*in erhalten ein Zertifitkat.

Zeitraum

04.10.2022



Gebühren

kostenlos

Lehrplan

Zertifizierung