Alle Kursangebote

Gebäudeenergieberater/-in (HWK)

Als Gebäudeenergieberater/-in sind Sie in der Lage, Kunden bei der Planung und Umsetzung von energiesparenden Maßnahmen und bei der Modernisierung von Altbauten zu beraten.

Kosten:
2.357,00 €
Lehrgangsdauer:
240 Unterrichtsstunden
Standort:
Bildungs- und Technologiezentrum, Berlin

Wann passt es Ihnen am besten?

Beschreibung

Der Energieverbrauch von Gebäuden unter Berücksichtigung des Umweltschutzes durch guten baulichen Wärmeschutz und moderner Heizungsanlagen zu optimieren, ist derzeit eine der wirksamsten Möglichkeiten der Energieeinsparung. Die Energieeinsparverordnung fordert bei Neuvermietung oder Verkauf von Immobilien den Energieausweis. Hier eröffnet sich ein riesiger Markt für Spezialisten - ein Mark für Gebäudeenergieberater/-innen.

Als Gebäudeenergieberater/-in verfügen Sie über ein fundiertes, praxisorientiertes Wissen und fachübergreifende Kompetenzen. Sie analysieren Gebäude unter energetischen Gesichtspunkten, beraten Kunden bei der Planung und Umsetzung von Energiesparmaßnahmen, erstellen Konzepte zur energetischen Modernisierung und stellen Energieausweise für Wohngebäude aus.

Der erfolgreiche Abschluss "Gebäudeenergieberater/-in (HWK)" berechtigt Sie:
1. Energieausweise für bestehende Wohngebäude auszustellen
2. zur Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste der Deutschen Energieagentur (dena)

Meister/-in, Techniker/-in, Ingenieur/-in, Architekt/-in

Meisterbrief in einem der folgenden Handwerke (gemäß § 2 Abs. 1 Rechtsvorschriften
für die Fortbildungsprüfung zum/zur Gebäudeenergieberater/-in) Maurer,
Beton- und Stahlbetonbauer, Estrichleger, Dachdecker, Zimmerer, Tischler, Glaser,
Maler und Lackierer, Stuckateur, Parkettleger, Raumausstatter, Steinmetze und
Steinbildhauer, Wärme-, Kälte-, Schallschutzisolierer, Installateur und Heizungsbauer,
Klempner, Ofen- und Luftheizungsbauer, Kälteanlagenbauer, Elektrotechniker
oder Schornsteinfeger.
Weiterhin kann zur Prüfung zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen
oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen
erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Wir empfehlen Ihnen, vor Lehrgangsbeginn die Zulassungsvoraussetzung im Referat Prüfungswesen der Handwerkskammer Berlin prüfen zu lassen.

Detaillierte Informationen zu den Prüfungen beziehungsweise der Prüfungszulassung und Prüfungsanmeldung stehen Ihnen in unserem Infocenter zur Verfügung.

Die Fortbildungsprüfung basiert auf einem neuen, einheitlichen Rahmenlehrplan, der die folgenden Handlungsfelder definiert:

  • Bauwerk und Konstruktionen bewerten und auswählen
  • Bauphysikalische Anforderungen berücksichtigen
  • Technische Anlagen bewerten und auswählen
  • gesetzliche Regelungen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz anwenden
  • Modernisierungen planen
  • Gesetze und Verordnungen zur Energieeinsparung im Gebäudebestand anwenden
  • Energetische Ist-/ Sollanalyse
    • Gebäude und technische Anlagen aufnehmen und dokumentieren
    • Berechnung nach der Energieeinsparverordnung und geltender Normen durchführe
    • Konzepten zur Verbesserung der Energiebilanz des Gebäudebestandes entwickeln, berechnen und darstellen

  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen bei Modernisierungsmaßnahmen aufstellen
  • Ausstellung von Energiebedarfsausweisen bzw. Energiepässen
  • Baurecht, Haftungs- und Vertragsrecht für das Bauen im Bestand bei Modernisierungsplanungen kennenlernen
  • Entsorgungskonzepte für geplante Modernisierungsmaßnahmen aufstellen
  • Aspekte der Sanierungsplanung und -umsetzung denkmalgeschützter Gebäude kennenlernen
  • Ausschreibungen erstellen/ vergeben sowie die Qualitätssicherung im Rahmen der Baubegleitung durchführen
  • Fördermöglichkeiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (www.KfW.de) kennenlernen

 

Der Lehrgang endet mit der Fortbildungsprüfung "Gebäudeenergieberater/-in (HWK)" vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Berlin. Bei Nichtteilnahme an der Fortbildungsprüfung wird ein Teilnahmezertifikat ausgestellt.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Fördermöglichkeiten stehen Ihnen in unserem Infocenter zur Verfügung.

Anmeldung und Information

Sylvia Düring
Telefon: 030 25903-424
E-Mail: duering@hwk-berlin.de



Fachliche Beratung

Jean Liebing
Telefon: +49 30 25903-454
E-Mail: liebing@hwk-berlin.de